Antwort schreiben 
Ambulante Infusionen von Antibiotika
Verfasser Nachricht
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.119
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4404
Given 5722 thank(s) in 1462 post(s)
Beitrag #41
RE: Ambulante Infusionen von Antibiotika
(17.07.2013 10:48)Ponti schrieb:  FreeNine, stehe gerade etwas auf dem Schlauch, ich dachte auch grüne Rezepte muss man selbst zählen, siehe die er-googelte Info hier http://www.bkk-deutsche-bank.de/content/...ezept.html
VG
Ponti

Das ist ja auch in der Regel so mit den grünen Rezepten. Aber im Vorfeld geht es ja darum, das was medizinisch notwendig ist, (der Arzt entscheiden kann, laut seinem Budget und was da im Hintergrund abläuft ... ) kann der Arzt auf roten Rezept verordnen.

(Das ist ähnlich Antibiotika (einer verordnet es und der nächste nur als Privatleistung))

Die AB muss aber mit einer Infusionslösung aufgelöst werden, denn einkrümmeln durch den Schlauch funktioniert ja nun mal nicht wirklich ....,

d.h. es gibt "Praxishilfsmittel" (z.B. NaCl (oder bei Blutentnahme z.B. ein Pflaster, das mußt du ja auch nicht mitbringen))
und dann gibts auch noch "Hilfsmittel" z.B. bei Infusionen und Injektionen. Alles kompliziert. Verschreibungspflichtig und nichtverschreibungspflichtig, verordnungsfähig usw.
Jedenfalls gibts für diese Ausnahmen oder Sonderfälle wieder eine Arzneimittelrichtlinie. Und dort findet man mit Glück und Verstand die Ausnahme. Und da alles verwirrend und kompliziert - bewusst oder unbewusst. - sieht keiner mehr so richtig durch.

Und genau in der AM-RL § 92 Abs.1 Satz2 Nr. 6 SGB V (Stand 26.09.12) steht u.a. das arzneistofffreie Injektions, Infusions-, Träger- ...-Lösungen verordnungsfähig sind (Rechtsgrundlage § 34 abs. 1 SGB V (OTC-Ausnahmeliste))

Jetzt verstehst du bestimmt, warum auch andere auf dem Schlauch stehen....Cool

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
17.07.2013 11:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Ponti , Filenada
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.119
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4404
Given 5722 thank(s) in 1462 post(s)
Beitrag #42
RE: Ambulante Infusionen von Antibiotika
der Link dazu nochmal gesucht - wiedergefunden:
http://www.g-ba.de/downloads/83-691-323/...-06-05.pdf

Vieleicht hilfts ja den einen oder anderem mit einem anderen Präparat auch weiter....

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
17.07.2013 12:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Ponti , Filenada
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.119
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4404
Given 5722 thank(s) in 1462 post(s)
Beitrag #43
RE: Ambulante Infusionen von Antibiotika
(17.07.2013 10:48)Ponti schrieb:  ....ich dachte auch grüne Rezepte muss man selbst zählen, ....Ponti

PS: Übrigends sollst du die grünen nicht zählen - sondern zahlen ! Icon_headbash
PS. ich hoffe du weist wie ich es meine - was so ein kleiner Tippfehler anrichten kann! Icon_knuddel

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
17.07.2013 14:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Ponti
towork4 Offline
Member
***

Beiträge: 76
Registriert seit: May 2013
Thanks: 42
Given 26 thank(s) in 13 post(s)
Beitrag #44
RE: Ambulante Infusionen von Antibiotika
(17.10.2012 08:10)Phönix schrieb:  Meine Hausärztin hat mit nach der Diagnosestellung erst einmal 4 Wochen Ceftriaxon verschrieben. Sie hat nichts gesagt von wegen Kosten und Budget, diese 4 Wochen haben offenbar in ihr Budget gepaßt und die gKK hat es auch mitgemacht ohne Mucken.

Ich habe jeden Morgen die Infusion bei ihr bekommen, an den Wochenende war ich in der Notfallpraxis vom Krankenhaus. Die Blutwertkontrollen hat meine HÄ gemacht (und ein Ultraschall wegen der Galle, war aber alles in Ordnung).

Hi Phoenix, das interessiert mich jetzt brennend mit der Wochenend-Infusion..mein Spezi hat 5 Tage Infusion und 2 Tage Pause am Wochenende angeordnet...wundert mich schon....Huh
02.08.2013 19:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
anfang Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.973
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 2635
Given 5445 thank(s) in 2073 post(s)
Beitrag #45
RE: Ambulante Infusionen von Antibiotika
Bin davon überzeugt,das dies eine Budgetangelegenheit ist-egal für wen+was.
Zu meiner Zeit (55 Infus)mußte ich auch Wochenends in die Notfallambulanz mit überweisung des HA.Da gab es noch die Quartalsregelung von 10€,welche ich dann nochmals im Krh. zuzahlen hatte.Würde fast sagen...da will jemand Punkte machen und auf welche Kosten wohl? - anfang -

... auch du bist ein Teil des Wasser`s - das jeder Fisch zum schwimmen braucht...
02.08.2013 21:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.119
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4404
Given 5722 thank(s) in 1462 post(s)
Beitrag #46
RE: Ambulante Infusionen von Antibiotika
(02.08.2013 19:23)towork4 schrieb:  Hi Phoenix, das interessiert mich jetzt brennend mit der Wochenend-Infusion..mein Spezi hat 5 Tage Infusion und 2 Tage Pause am Wochenende angeordnet...wundert mich schon....Huh
(02.08.2013 21:13)anfang schrieb:  Bin davon überzeugt,das dies eine Budgetangelegenheit ist-egal für wen+was.

Hallo towork4,
mein Spezi hatte mir ja, wenn du den Tread von Anfang an verfolgt hast, 21 Infusionen verschrieben. Aber ich mußte mir vor Ort eine Praxis suchen, die es durchführt. Das war ziemlich kompliziert, da keiner die "Verantwortung" (So drückte man sich aus. Mir hätte ja zu Hause was passieren können) ect. dafür übernehmen wollte. Bekam dann zu hören, warum wird das nicht im Krankenhaus gemacht...

Bloß welcher Arzt weist dich ins Krankenhaus ein, wenn du nicht den Kopf unter dem Arm anbringst und Borreliose ist für die eh ein rotes Tuch. Und wenn dann noch dazu die Laborergebnisse nicht zu deren Auffassung passen, ist alles zu spät...

Oder die Ärzte kennen sich und sind nicht ganz negativ auf B. eingestellt, dann könnte man Glück haben auch am Wochenende eine Möglichkeit zu finden. Ich hätte auch die Möglichkeit gehabt bei einer Schwester im KH am WE die Infus zu erhalten, aber die hätte nicht stechen können - jedenfalls hätte ich da so eine Langzeit-Kanüle (richtige Begriff fällt mir gerade nicht ein) benötigt und die hatte ich dann erst die letzte Woche nach Praxiswechsel .

Naja beide (meiner) Spezis waren der Meinung 5 Tage und 2 Tage Pause ist OK. Und ganz ohne Erfolg war es ja nicht...

Ach so, also ich denke auch, das es eine Budgetfrage ist, das die ganz einfach an so einer Infusion bzw. Durcführung nicht viel verdienen. Die zweite Praxis bei mir hat ja auch "gerechnet" und vorab abgelehnt. Privat kommt da warscheinlich mehr raus.

Führt in der Woche dein Spezi die Infusionen selbst durch?
Trotzdem viel Erfolg.
LG FreeNine

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
02.08.2013 21:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ponti Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.444
Registriert seit: Feb 2013
Thanks: 1987
Given 1902 thank(s) in 627 post(s)
Beitrag #47
RE: Ambulante Infusionen von Antibiotika
Freitag war ich endlich bei meiner KK mit der Apothekenrechnung. Habe meine Krankengeschichte erzählt und meinen ganzen Charm eingesetzt. Icon_kings_biggrin
Heute kam der Anruf, sie übernehmen alles was rezeptierungsfähig ist auch ohne Rezept Icon_kings_biggrin
VG
Ponti

#DER WILLE IN MIR IST STÄRKER ALS DIE BORRELIOSE IN MIR#
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.08.2013 18:19 von Ponti.)
26.08.2013 18:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , leonie tomate , FreeNine
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.119
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4404
Given 5722 thank(s) in 1462 post(s)
Beitrag #48
RE: Ambulante Infusionen von Antibiotika
(26.08.2013 18:15)Ponti schrieb:  Heute kam der Anruf, sie übernehmen alles was rezeptierungsfähig ist auch ohne Rezept Icon_kings_biggrin

Das gönne ich dir, da hast du eine gute KK!!!!!!
(Warscheinlich nicht "Classic")
Oder doch "Charm" der besonderen Art? Biggrin
LG

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
26.08.2013 21:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hausel Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.509
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 836
Given 873 thank(s) in 435 post(s)
Beitrag #49
RE: Ambulante Infusionen von Antibiotika
Hi
Ponti bist du Privat versichtert ?

Hausel
27.08.2013 03:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ponti Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.444
Registriert seit: Feb 2013
Thanks: 1987
Given 1902 thank(s) in 627 post(s)
Beitrag #50
RE: Ambulante Infusionen von Antibiotika
Nein Kassenpatient
VG
Ponti

#DER WILLE IN MIR IST STÄRKER ALS DIE BORRELIOSE IN MIR#
27.08.2013 05:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste