Antwort schreiben 
Bakterielle Biofilme/Biofilme von BB
Verfasser Nachricht
Sunflower Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.933
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 1589
Given 1962 thank(s) in 845 post(s)
Beitrag #11
RE: Bakterielle Biofilme/Biofilme von BB
Prof. Eva Sapi on biofilm at The NorVect Conference 2014

http://www.youtube.com/watch?v=a03dvNMmmx0

http://norvect.no/conference-2015/norvec...ence-2014/

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Seit Mai 2014 Mitglied beim OnLyme-Aktion.org Verein
22.11.2014 17:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hausel Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.509
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 836
Given 873 thank(s) in 435 post(s)
Beitrag #12
RE: Bakterielle Biofilme/Biofilme von BB
Hi
Alter Hut von Sapi + CO

Kuckst du nicht umstunst hat Lida Mattman den Nobelpreis bekommen und nun springen alle auf den Zug bsp Sapi !

https://www.youtube.com/watch?v=WozrCFW0mRM

Dort werden Fakten gezeigt keine Theoprie wie bei Sapie ?

Nicht böse gemeint verstanden, aber das Mp Protokoll habe ja nur Mikrobioligen entwickelt und keine Infekiologen !

Nicht böse gemeit ich finde es gut das Sapie weiter Forscht aber die Mikrobilogen waren um Welten voraus.

Aber ohne Forschung + Bestätigung gehts halt ned weiter, aber um so mehr man weiss und so mehr werden die Türen geschlossen das man eine vernüftiger Therapie bekommt.

Bsp Mp ist ja Off Label warum wohl lebe ja auch noch und das war die 1 Therapie was an machen Baustellen Besserung gebracht hat .
Das gleiche läuft nun mit Para mittel ab .

Schon Coll in ab 29 min über Sperochäden in Deutschland 1927 ohne HIGHTECH komisch.
Oder Usa 1932

Der Film müst doch alle schon für 1 Strafanzeige reichen oder ?

Hausel
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2014 18:10 von Hausel.)
22.11.2014 17:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sunflower Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.933
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 1589
Given 1962 thank(s) in 845 post(s)
Beitrag #13
RE: Bakterielle Biofilme/Biofilme von BB
Biofilme von Borrelia burgdorferi in vitro und in vivo

In vitro:

MacDonald

http://www.molecularalzheimer.org/files/...yright.pdf

http://www.molecularalzheimer.org/files/...ecture.pdf

Sapi

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles...048277.pdf

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3132871/

Zitat:In addition to round body forms, we and others recently noted that B. burgdorferi has the capability to form organized structures called biofilm-like colonies.26,27 Biofilms are adherent polysaccharide-based matrices that protect bacteria from the hostile host environment and facilitate persistent infection.28–30 These organized structures are responsible for a number of chronic infections, including periodontitis,
chronic otitis media, endocarditis, gastrointestinal infection, and chronic lung infection. Formation of biofilm-like colonies would allow B. burgdorferi to survive various environmental stresses including exposure to antibacterial agents.28–30

Recent studies suggest that bacteria live in an environment deep withinthe biofilm-like colonies where diffusion of antibiotics might be
difficult, and in that state the bacteria could become 1000 times
more resistant to antibiotics.28–30 This resistance could also be
one of the reasons why conventional antibiotic therapy that
is usually effective against free-floating bacteria becomes ineffective
once a pathogen forms biofilm-like colonies.28–30

In vivo

Einsendle

Focus Floating Microscopy
“Gold Standard” for Cutaneous Borreliosis?


Klaus Eisendle, MD, PhD, Tanja Grabner, MD, and Bernhard Zelger, MD, MSc
2007

http://ajcp.ascpjournals.org/content/127/2/213.long

The expanding spectrum of cutaneous borreliosis

Einsendle, Zegler
2009

http://molecularalzheimer.org/files/Eise...ian_1_.pdf

Siehe den Kapitel "Biofilms of Borrelia burgdorferi in chronic or recurrent cutaneous borreliosis" S.10!

Die Autoren spekulieren, ob diese in vivo festgestellten Biofilme (in der Haut von Patienten mit ACA z.B.) zum Teil für die Antibiotikaresistenz bei manchen Patienten mit einer Borreliose verantwortlich sein können. Das Lösen von Bakterien aus diesen Biofilmen könnten auch eine Erklärung für Krankheitsschübe sein.
Die Bildung von Biofilmen wurde auch für andere Spirochäten wie Treponema denticula (Dentalplaque!) beschrieben und die Biofilmbildung wurde mit der Antibiotikaresistenz bei Helicobacter pylori (Magenkeim) assoziert. Bakterielle Biofilme sind verantwortlich für mehrere chronische Infektionen ( Parodontose und chronischen Lungeninfektion bei Mukosviszidose Patienten), die wirklich sehr schwer zu behandeln sind, weil sie eine größere Resistenz zu Antibiotika zeigen als ihre planktonischen Gegenstücke.
Die Biofilmresistenz ist wirklich einzigartig in dem Sinne, dass es mehrere Mechanismen erfordert, wie unvollständiges Eindringen der Antibiotika in die Matrix, Inaktivierung des Antibiotikums durch Veränderung der Mikroumgebung, und ein veränderter, geschützter phänotypischer "spore like" Zustand der resistenten Bakterienbevölkerung.
Wenn Bb tatsächlich imstande ist, Biofilme zu bilden, wird dies die Art und Weise, wie wir über die Borreliose denken, ändern, insbesondere bei Patienten, deren Krankheit offensichtlich trotz Antibiose chronisch persistent geworden ist. Es wäre interessant zu erfahren, ob Patienten mit großen Borrelia-Kolonien, die Biofilmen ähneln, eben diejenigen sind, die mehr resistent auf Antibiosen sind.Mehr Forschungen zu diesem Thema werden diese Fragen beantworten.

Mit "spore like" Zustand meinen die Autoren wahrscheinlich ein Ruhezustand der Bakterien mit einer geringen metabolischen Aktivität.
Dies könnte die hohe Antibiotikaresistenz von Bakterien in Biofilmen zum Teil erklären, denn viele Antibiotika greifen nur aktive, sich teilende Bakterien an.

Siehe auch hier:

http://www.biospektrum.de/blatt/d_bs_pdf&_id=933843

Zitat:Änderungen in der Substratkonzentration können bewirken, dass Zellen in Ruhestadien oder VBNC
(„viable but not culturable“)-Stadien
übergehen, sich aktiv von der Oberfläche ablösen und in planktische Stadien (Schwärmer)
übergehen oder dass Schwärmer sich an Grenzflächen anlagern[13, 14].

Zu diesen VBNC („viable but not culturable“= lebend, aber nicht kultivierbar) Bakterien oder Persister ("dormant cells" = schlafende Zellen) siehe auch hier:

http://www.scilogs.de/fischblog/die-unge...-biofilme/

Zitat:Die Bakterien überleben vielmehr, weil sie in eine Art zellulären Dämmerzustand fallen, in dem nahezu alle Lebensfunktionen abgeschaltet sind. Diese schlafenden Bakterien bezeichnet man als Persister, und sie sind für die enorme Widerstandskraft der Biofilme verantwortlich.

Hier noch ein guter Artikel über Biofilme auf Deutsch (Icon_xmas4_hurra2):

Biofilm und seine potentielle Rolle in der Wundheilung

Steven L. Percival, Philip G. Bowler

Wounds 16 (7) 2004: 234-240

http://www.wundheilung.net/News/2005/Bio...eilung.pdf

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Seit Mai 2014 Mitglied beim OnLyme-Aktion.org Verein
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.11.2014 20:00 von Sunflower.)
23.11.2014 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: leonie tomate , Filenada , Amelie 46 , sonneya
Sunflower Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.933
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 1589
Given 1962 thank(s) in 845 post(s)
Beitrag #14
RE: Bakterielle Biofilme/Biofilme von BB
Zu den "viable but non culturable bacteria" , also "lebenden, aber nicht kultivierbaren Bakterien" ist mir Folgendes aufgefallen.

In Tierstudien wurden nicht kultivierbare Borrelien nach Antibiosen aus dem Gewebe der behandelten Tiere gefunden, z.B. in dieser Studie:

PLoS One. 2014 Jan 23;9(1):e86907. doi: 10.1371/journal.pone.0086907. eCollection 2014.

Resurgence of persisting non-cultivable Borrelia burgdorferi following antibiotic treatment in mice.

Hodzic E, Imai D, Feng S, Barthold SW.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24466286

Zitat:Experimental studies in dogs, mice, and non-human primates have found persistence of B. burgdorferi DNA following treatment with a variety of antibiotics, but persisting spirochetes are non-cultivable(...)Results confirmed previous studies, in which B. burgdorferi could not be cultured from tissues, but low copy numbers of B. burgdorferi flaB DNA were detectable in tissues at 2, 4 and 8 months after completion of Treatment.(...)Despite the continued non-cultivable state, RNA transcription of multiple B. burgdorferi genes was detected in host tissues, flaB DNA was acquired by xenodiagnostic ticks, and spirochetal forms could be visualized within ticks and mouse tissues by immunofluorescence and immunohistochemistry, respectively.

Nach den Antibiosen haben die Forscher DNA von Bb in Gewebe von den infizierten und behandelten Tiere und sie konnten sogar spirochetale Formen im Gewebe der Tiere entdecken.Wie in anderen Studien waren die Bakterien aus dem Gewebe der Tiere nicht kultivierbar.

In der Studie von Dr.Oliver steht:

The Viable but Nonculturable State in Bacteria

James D. Oliver

Department of Biology, University of North Carolina at Charlotte, Charlotte, NC 28223-0001, USA
(Accepted September 13, 2004)

http://www.msk.or.kr/jsp/view_old_journa...erSeq=2134

Zitat:It had long been assumed that a bacterial cell was dead when it was no longer able to grow on routine culture media. We now know that this assumption is simplistic, and that there are many situations where a cell loses culturability but remains viable and potentially able to regrow.
This mini-review defines what the “viable but nonculturable” (VBNC) state is, and illustrates the methods that can be used to show that a bacterial cell is in this physiological state. The diverse environmental factors which induce this state, and the variety of bacteria which have been shown to enter into the VBNC state, are
listed. In recent years, a great amount of research has revealed what occurs in cells as they enter and exist in this state, and these studies are also detailed. The ability of cells to resuscitate from the VBNC
state and return to an actively metabolizing and culturable form is described, as well as the ability of these cells to retain virulence. Finally, the question of why cells become nonculturable is addressed. It
is hoped that this mini-review will encourage researchers to consider this survival state in their studies as an alternative to the conclusion that a lack of culturability indicates the cells they are examining are
dead.

Nicht kultivierbare Bakterien sind also nicht tot, sondern können in einen metabolisch aktiven Zustand zurückkehren, sich also wieder teilen.

Sind also Borrelien, die man in Tieren nach Antibiosen entdeckt hat, die aber nicht kultivierbar waren, "VBCN" Bakterien? Lebten diese Bakterien in Biofilmen in diesem Ruhezustand?

Wenn ja, dann würde es bedeuten, dass diese nicht kultivierbaren Bakterien lebend waren und somit pathologisch und dass Biofilme für die Antibiotikaresistenz bei Tieren mit Borreliose verantwortlich wären.

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Seit Mai 2014 Mitglied beim OnLyme-Aktion.org Verein
23.11.2014 20:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: leonie tomate , Tina , fischera
Sunflower Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.933
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 1589
Given 1962 thank(s) in 845 post(s)
Beitrag #15
RE: Bakterielle Biofilme/Biofilme von BB
Biofilms of Borrelia burgdorferi in Chronic Cutaneous Borreliosis. Authors' reply

Auteur(s) / Author(s)
SAPI Eva ; MACDONALD Alan B. ; EISENDLE Klaus ; MUELLER Hansgeorg ; ZELGER Bernhard ;
Revue / Journal Title
American journal of clinical pathology ISSN 0002-9173 CODEN AJCPAI
Source / Source
2008, vol. 129, no6, pp. 988-990 [3 page(s) (article)]

http://cat.inist.fr/?aModele=afficheN&cpsidt=20353140

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Seit Mai 2014 Mitglied beim OnLyme-Aktion.org Verein
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.11.2014 18:52 von Sunflower.)
30.11.2014 18:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sunflower Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.933
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 1589
Given 1962 thank(s) in 845 post(s)
Beitrag #16
RE: Bakterielle Biofilme/Biofilme von BB
Biofilms and antibiotic resistance of Borrelia burgdorferi Eva Sapi 2014

http://www.borreliose-gesellschaft.de/Un...n/Sapi.pdf

Biofilms of Borrelia burgdorferi in Chronic Cutaneous Borreliosis Klaus Einsendle

http://www.researchgate.net/publication/...orreliosis

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Seit Mai 2014 Mitglied beim OnLyme-Aktion.org Verein
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.12.2014 22:49 von Sunflower.)
26.12.2014 22:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste