Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Sonne oder Solarium
#1

Nachdem ich bisher nur Beiträge gelesen habe, nun endlich meine erste Aktivität im Forum Shy

Leide seit gut einem Jahr insbesondere unter Erschöpfung und Konzentrationsproblemen aufgrund einer aktiven Borrelioseinfektion. Habe nun die letzten 6 Wochen Mino und Quensyl genommen. Aufgrund unbefriedigender Erfolge nehme ich nun 2x3 Tage Azithromyzin.

Da mir zunehmend die kühleren Temperaturen und die kurzen Tage zu schaffen machen, habe ich meine Ärztin auf das häufige Frösteln angesprochen. Sie hat mir nach Möglichkeit dazu geraten mich vorübergehend in eine wärmere Region zu flüchten. Auch wenn ich mir keinen anhaltenden Erfolg verspreche, werde ich mich nun für zwei Wochen auf und davon machen.

Da Sonne ja bekanntlich gut für das Gemüt ist, habe ich mich gefragt, ob jemand insbesondere im Winterhalbjahr ins Solarium geht und sich dadurch besser fühlt (kann ja nicht ständig in den Urlaub fliegen)? Bin gänzlich neu auf dem Gebiet. Habe nur festgestellt, dass Saunabesuche meine Benommenheit vorübergehend etwas lindern.
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hi,

also ich war noch nie im Solarium wegen der krebserregenden Strahlen.

Aber in meinem 1.Urlaub nach Ausbruch der Borreliose ging es mir 2 Wochen lang sehr gut, ich war so gut wie symptomfrei.

Ansonsten wollen wir in eine Infrarot Kabine investieren, weil mir bisher immer sehr gut getan hat (im Thermalbad probiert), weil dieses intensive Schwitzen Toxinen und Schwermetalle gut entgiften soll.

Für die Stimmung tut mir meine Lichttherapie (Heimgerät mit 10.000
Lux in 30 cm Abstand) ebenfalls sehr gut.Ich glaube, Licht ist ebenfalls mit der Wärme das, was mir im Sommer so gut tut.

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by: Fuchs
#3

Hallo Fuchs, herzlich Icon_charly_willkommen bei uns! Icon_winken3

(17.11.2014, 22:00)Fuchs schrieb:  habe ich mich gefragt, ob jemand insbesondere im Winterhalbjahr ins Solarium geht und sich dadurch besser fühlt (kann ja nicht ständig in den Urlaub fliegen)?

Ist schon etliche Jahre her, damals wußte ich auch noch nichts von der in mir schlummernden Borreliose, da bin ich in einem Winter regelmäßig ins Solarium. Der Grund war das Wohlfühlen in der Wärme. Ich bin Sommerkind durch und durch und leide ab unter 15 °C richtig. Da bin ich dann einmal pro Woche hin - kürzeste Zeit auf die leistungsschwächste Sonnenbank. Ich wurde zwar komisch angeguckt von den anderen, aber mir ging's ja nicht um's Braunwerden.
Hat mir gut getan. Hab immer noch Tage danach davon gezehrt. Ich denke, das war das Wohliggefühl, was so lange in mir nachschwappte, plus die Freude auf's nächste Mal, verbunden mit Licht (so wie die von Sunflower erwähnte Lichttherapie), welches meine schlechte Winterlaune vertrieb.
Ich hab's dann bei diesem einen Winter belassen, da mir meine Hautärztin die Ohren langzog. Bin früher schon etliche Leberflecke mit Verdacht auf Hautkrebs losgeworden (zum Glück alle o. B.), da hätte ich als Allerletzte in einem Solarium was zu suchen... Recht hatse ja, aber es war immer soooooo angenehm... Icon_coolnew

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: Fuchs , Sunflower
#4

Hallo,

Zitat:Die Weltgesundheitsorganisation lehnt die Benutzung von Solarien zur kosmetischen Bräunung der Haut ausdrücklich ab. Sie verweist auf den in medizinischen Forschungen nachgewiesenen, grundsätzlich negativen Einfluss von UV-Strahlen durch beschleunigte Hautalterung, erhöhtes Risiko zur Erkrankung an Hautkrebs und mögliche Schäden an den Augen. Seit 2009 stuft die WHO Solarien als krebserregend ein. Das BfS weist darauf hin, dass mögliche Folgeschäden am Immunsystem wiederum den Organismus als Ganzes schädigen können.
Wikipedia

Als Alternative könntest Du zu hause eine Infrarot-Lampe nehmen und zusätzlich Vitamin-D-Tabletten schlucken. Wurde schon mal ein Test gemacht?
Eine Tageslichtlampe wäre auch nicht schlecht, aber die gibt mit Sicherheit keine Wärme ab.

Gruß - Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...


Zitieren
Thanks given by:
#5

Das mit dem frösteln kenne ich gut. Das Solarium hilft da eben nur für kurze Zeit , ich ziehe eben Schneehosen an und lege mir Heizsohlen in die Schuhe und trage viel Wolle . Zu hause warm Duschen und dann eine Wärmflasche in den Rücken und eine an die Füße , ab aufs Sofa mit heißem Tee...
Eine Tageslichtlampe habe ich auch, merke aber keine echte Wirkung davon.
Wenn Dir Sauna gut tut, ist das doch schon mal eine warme Alternative...

LG und freudige Gedanken an den nächsten Sommer

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#6

Zitat: Wurde schon mal ein Test gemacht?

Welchen Test meinst Du? Vitamin D war bei mir durchaus etwas niedrig. Nehme aber schon seit Wochen D3 Tabletten ein, spüre allerdings keine Veränderung.
Zitieren
Thanks given by:
#7

Wie viel I.E. pro Tag nimmst du ein, Fuchs?

Der VitD3 Spiegel wird erst nach 4-5 Monaten Einnahme bei gleichbleibender Dosis (z.B. 4000 I.E./Tag) konstant. Deswegen kann man eine Wirkung erst nach dieser Frist "spüren".

http://ajcn.nutrition.org/cgi/content-nw...7/1/204/F1

http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.php?...ntry&id=81

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:
#8

Wer sich den gang zum Arzt sparen will um einen Vitamin D Test zu machen, kann ihn sich auch online bestellen und selbst machen und bekommt dann auch bei eventuellem Mangel direkt Empfehlungen zur Dosierung etc. Ich denke ich werde es mal Testen. https://www.cerascreen.de/shop/testkits/...-test.html

Sonnenbank habe ich auch schon probiert, hat mir aber nicht gefallen, ich habe mich einfach nicht wohlgefühlt zwischen den ganzen jungen, braungebrannten Mädels von denen es die Meisten es meiner Meinung nach deutlich übertreiben.
Zitieren
Thanks given by:
#9

Ein Vitamin-D-Test ist m.E. nicht zwingend erforderlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_D
speziell unter: D-A-CH-Referenzwerte der DGE, ÖGE, SGE/SVE

Von zahlreichen Medizinern werden immer viel zu hohe Dosen verordnet.

Falls man in dieser Zeit zu wenig Sonne abbekommt (weil sie auch meistens nicht da istDodgy), kann mit niedrig dosierten Tabletten nachhelfen.

Gruß - Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...


Zitieren
Thanks given by:
#10

(09.02.2017, 12:07)Rosenfan schrieb:  Von zahlreichen Medizinern werden immer viel zu hohe Dosen verordnet.

Falls man in dieser Zeit zu wenig Sonne abbekommt (weil sie auch meistens nicht da istDodgy), kann mit niedrig dosierten Tabletten nachhelfen.

Was sind denn für dich viel zu hohe Dosen? Wie hoch man supplementiert hängt doch dann auch vom aktuellen Spiegel ab.
Von Oktober bis April steht die Sonne zu niedrig, selbst wenn sie mal scheint, kann man da kein VitD produzieren.
Zitieren
Thanks given by: Filenada


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste