Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Facharzt im Raum MUC bzw. Information bezüglich Krankengeld /Diagnosewechsel
#11

Vielleicht wäre das hier eine erste Lösung ...

https://www.antispam-ev.de/wiki/Anwaltsk...ungsschein

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by: VitaSa
#12

Bluesun.. danke:
Ich hab die Nachricht bekommen dass sie einen Facharzttermin beim Neurologen wollen und ich Ihnen sofort Bescheid geben soll sobald der Termin steht und bei wem er ist etc.. seitdem bekomm ich kein Geld mehr!! Denk auch dass das nicht ganz ok sein kann....
Vor zwei Tagen kam ne Erinnerung darüber dass sie auf den termin warten und sich das bis dahin negativ auf mein Krankengekd auswirkt (Fakt: Der letzte Zahlschein vom ca.13.Januar wurde ignoriert!)
Diagnosewechsel wäre also kein Problem in deinen Augen?
Zitieren
Thanks given by:
#13

Johanna, das les ich mir später noch in Ruhe durch danke!
Zitieren
Thanks given by:
#14

Hi,
war das eine Nachricht oder ein Bescheid mit Erläuterung der Rechtsgrundlagen?

LG
Zitieren
Thanks given by: Filenada
#15

(22.01.2015, 19:27)VitaSa schrieb:  Ich hab die Nachricht bekommen dass sie einen Facharzttermin beim Neurologen wollen und ich Ihnen sofort Bescheid geben soll sobald der Termin steht und bei wem er ist etc.. seitdem bekomm ich kein Geld mehr!! Denk auch dass das nicht ganz ok sein kann....
Vor zwei Tagen kam ne Erinnerung darüber dass sie auf den termin warten und sich das bis dahin negativ auf mein Krankengekd auswirkt
Hallo VitaSa,
Steht denn am Ende einer dieser Schreiben eine sogenannte Rechtsbehelfsbelehrung (Rechtshilfebelehrung) drunter? Dort wird dann angegeben, das du innerhalb von 4 Wochen oder einem Monat Widerspruch einlegen kannst! Diese Frist darfst du dann auf keinem Fall versäumen!!!

Steht in dem Schreiben deiner Kasse ev. etwas nach Absprache oder Befundung des MDK oder so ähnlich wurde diese Entscheidung getroffen...?. So eine Stellungnahme des MDK kannst du dir zusenden lassen, ggf. zwecks Begründung des Widerspruches.

Wenn dein HA dich bisher krank geschrieben hat, vielleicht kannst du mit ihm auch dein Problem besprechen und er hat ggf. einen Rat für dich!

Siehe auch die Fragen von Bluesun, schau dir alle diese Schreiben der Kasse dazu an. Diese Rechtsbehelfsbelehrung ist wirklich wichtig, oft sind da auch Schritte drauf, was getan werden muss bzw. kann. Jedenfalls ist es wichtig diese genannten Fristen im Zusammenhang mit der Rechtsbehelfsbelehrung, wenn vorhanden, einzuhalten, sonst kannst du notfalls den Krankenversicherungsschutz einbüßen! Sind nirgends Fristen angegeben mit der Belehrung zusammen, kannst du immer dagegen vorgehen!

LG FreeNine

PS. Oft ist ein Merkblatt dabei: Unter Punkt Mitwirkung, das wäre wichtig!

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: Filenada
#16

PS. Habe gerade mal bei mir nachgeschaut. Ich hatte 2009/2010 mal einen längeren Versuch gestartet mit einer Stufenweisen Widereingliederung und da kam auch nach ein paar Wochen ein normales Schreiben der Kasse das sie bis zum ... Krankengeld zahlen und ich laut Stellungnahme des MDK wieder voll arbeitsfähig wäre. (Mit einer Rechtshilfebelehrung am Ende)
Ich bin darauf in Widerspruch gegangen und mein Arzt hat Stellung dazu genommen und ich konnte weiter diese stufenweise Widereingliederung wahrnehmen.

(Falls jemanden nicht bekannt: Bei stufenweiser Widereingliederung in den Arbeitsprozess zahlt die Krankenkasse Krankengeld, d.h. es geht nicht auf Kosten des Arbeitgebers!)

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: Filenada
#17

Ihr Lieben,

also es steht dabei dass sie beratende den MDK hinzugezogen haben.Und eine neurologische fachärtzliche Meinung für sinnvoll und wichtig halte.Sie stellen solange die Zahlung ein...

Ich frage morgen meinen Facharzt für Borreliose ob er mir ein Attest ausstellt; hoffe das reicht. Auch wenn er kein NEUROLOGE ist....
Muss mich da jetzt ganz genau informieren bevor ich nen falschen Schritt geh. Bin auf das Geld noch angewiesen.

Wie ist es denn bei einer stufenweisen Wiedereingleiderung, bekommt man einen Prozentteil des Krankengeldes weiterhin?
Zitieren
Thanks given by:
#18

(26.01.2015, 13:05)VitaSa schrieb:  also es steht dabei dass sie beratende den MDK hinzugezogen haben.Und eine neurologische fachärtzliche Meinung für sinnvoll und wichtig halte.Sie stellen solange die Zahlung ein...
Und am Ende steht da eine Belehrung (siehe mein Beitrag #15) oder nicht? Ist wichtig!!!

Zitat:Wie ist es denn bei einer stufenweisen Wiedereingleiderung, bekommt man einen Prozentteil des Krankengeldes weiterhin?
Bei Wiedereingliederung bekommst du das volle Krankengeld, soweit du einen Anspruch hast - also nicht ausgesteuert bist.

LG

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by:
#19

VitaSa,
wenn da z.B. steht: Gegen diesen Bescheid können Sie, ..., innerhalb von 4 Wochen Einspruch einlegen ... musst Du das tun. Die Begründung kannst Du später nachreichen.

Wann kam dieser Brief, Datum?

LG
Zitieren
Thanks given by:
#20

So meine Lieben

nun ist es soweit, ich bekomm definitiv seit Jan keinen Cent mehr (d.h.also NULL finanzielles Einkommen derzeit). Der Kasse reichte ein zusätzliches Attest von meinem behandelnden Arzt in Kempten NICHT aus, stattdessen kam ne Einladung zum MDK!!!!!

Jetzt darf ich nix falsch machen, ich muss unbedingt abklären, ob es rechtens ist, dass die Zahlung einfach eingestellt wird, klingt nämlich nicht so:

http://www.123recht.net/wichtige-Aenderu...74139.html

Und: Ob ich den Termin beim MDK trotz ausreichender Atteste wahrnehmen MUSS; sowie: ob ein Diagnosewechsel (von Borreliose auf CFS etc) möglich ist ohne Probleme.

Bitte nur antworten wenn ihrs echt wisst, ist jetzt ganz brisant, darf ja keinen falschen Schritt machen. Drück mich bisher um nen Anwalt wegen der enormen Kosten!! Aber muss einen einschalten sollte das nun nicht von der Bühne gehen


GLG u merci für jede hilfreiche Antwort!!!
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste