Antwort schreiben 
Borreliose Infektion?
Verfasser Nachricht
Simmelbert Offline
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: May 2016
Thanks: 3
Given 39 thank(s) in 19 post(s)
Beitrag #41
RE: Borreliose Infektion?
(10.08.2016 15:21)fischera schrieb:  Schau doch mal unter Therapie. Der Dr. ist nicht mein Busenfreund, doch wer A sagt meint vielleicht auch A.
http://www.dieterhassler.de/index.php?id=167

Nicht nur für Frischlinge
Zitat:]Therapie der persistierenden Borreliose mit intrazellulär ... - Lymenet.de
http://www.lymenet.de/shgs/corryw/Hopf_S...e-3-07.doc
Therapie der persistierenden Borreliose 1 Dr. Hopf-Seidel ..... am besten therapierbar sind mit Makroliden in Kombination mit Hydroxychloroquin (Quensyl).

Aber nie vergessen:
Zitat:Für eine bessere medizinischen Betreuung bei Lyme-Borreliose ist eine gezielte Fachausbildung der Ärzte erforderlich. Bislang fehlen belastbare klinische Studien, die die Weiterbildung der Ärzte erleichtern könnten.
Aus:
https://www.bundesregierung.de/ContentAr...bisse.html

danke für die antwort. würde auch für variante a sprechen. eigentlich spricht die fachliteratur überwiegend für a.

mein arzt bevorzüge jedoch variante b. ich habe aber die auswahl.

wie gesagt er hatte dort anscheinend große erfolge mit.

schwierig...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.08.2016 16:07 von Simmelbert.)
10.08.2016 16:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.456
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5072
Given 8818 thank(s) in 3534 post(s)
Beitrag #42
RE: Borreliose Infektion?
Nicht böse sein Simmelbert.
Ich glaube/hoffe du berichtest weiter, dann müssen WIR das mit dem "Zitiertem Text üben". Wink
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=5279

Andere haben andere "Macken"
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=1182

https://fridaysforfuture.de/
https://parentsforfuture.de/de/
und nicht vergessen
https://www.plant-for-the-planet.org/de/...schokolade
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.08.2016 16:15 von fischera.)
10.08.2016 16:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Filenada Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.594
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 14246
Given 10300 thank(s) in 3211 post(s)
Beitrag #43
RE: Borreliose Infektion?
(10.08.2016 13:40)Simmelbert schrieb:  vllt gibts ja noch ein paar meinungen zu den beiden therapien

Hmmm, raten kann ich Dir weder zu der einen noch der anderen Therapie, da ich völlig andere Symptome hatte/habe als Du.
Aber mit meinem jetzigen Wissen würde ich Roxi vermutlich nicht nehmen. Ist eigentlich ein AB für die oberen Atemwege. Ich weiß, daß einige Spezis es einsetzen, und ein Freund von mir hat damit auch gute Erfahrungen gemacht (allerdings inna anderen Kombi und mit chron. Sinusitis als Symptom und Hauptschwerpunkt auf Chlamydien pneumo.), aber ich würde erstmal auf "üblichere" ABs bei Borreliose zurückgreifen.

Schade, daß bei Dir scheinbar nach wie vor keine ausführlichere Differentialdiagnostik betrieben wurde (siehe meine Fragen in #19). Gegen z. B. Vitamin- oder Mineralstoffmängel oder Autoimmungeschichten helfen nämlich auch keine ABs...

Was ich mir auf jeden Fall klemmen würde, wär das Colestyramin während der Antibiose. Manche machen es, manche raten von ab. Vonna Logik her schließe ich mich da Letzteren (und somit auch meiner Ärztin) an.
Das Thema hatten wir hier schon öfter, guckst Du:
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=6060
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=6016
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=5295
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=3801
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=4898
u. a.


Nachtrag: Und falls Du Quensyl (=Hydrochloroquin) nehmen solltest, geh vorher noch zum Augenarzt und laß Dich durchchecken, um einen Status quo zu haben.

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.08.2016 16:26 von Filenada.)
10.08.2016 16:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
Simmelbert Offline
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: May 2016
Thanks: 3
Given 39 thank(s) in 19 post(s)
Beitrag #44
RE: Borreliose Infektion?
Vielen Dank für die Antworten. Ich denke da es bisher bis auf den positiven Elisa nur eine klinische Diagnose gibt, ist Variante A die besser Möglichkeit.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.08.2016 17:09 von Simmelbert.)
10.08.2016 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
Simmelbert Offline
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: May 2016
Thanks: 3
Given 39 thank(s) in 19 post(s)
Beitrag #45
RE: Borreliose Infektion?
So komme gerade vom Hausarzt.

Mir wurde nun folgendes verordnet

Minocylin 200mg Tag
Clarithromycin 2x 500g Tag
Quensil 200mg

Dosierung so ok?

Dauer 42 Tage

Anfangen soll ich erst nachdem ich beim Augenarzt war. Termin ist am 1. September. Bin froh, überhaupt noch einen in den nächsten 3 Wochen bekommen zu haben.

Gibt es sonst noch irgendwelche Tipps und Ratschläge zur Einnahme?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.08.2016 09:12 von Simmelbert.)
11.08.2016 08:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
KeyLymePie Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 788
Registriert seit: Jun 2015
Thanks: 345
Given 746 thank(s) in 396 post(s)
Beitrag #46
RE: Borreliose Infektion?
Kannst auch jetzt schon anfangen. Zum Augenarzt wurdest du nur wegen dem Quensyl geschickt. Ich würde erstmal mit Minocyclin beginnen und das einschleichen um evtl. Nebenwirkungen zu minimieren. Danach mit Clari beginnen. Später kannst du dann auch Quensyl dazu nehmen, nachdem du beim Augenarzt warst.

Allerdings was soll bei so einer geringen Dosis von Quensyl passieren? Ich war auch nicht beim Augenarzt und habe es gut vertragen... Wieso eigentlich 42 Tage?

Minocyclin und Quensyl können glaube ich lichtempfindlich machen. Also vorsichtshalber Sonne meiden und evtl. hohen Sonnenschutz verwenden.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.08.2016 09:22 von KeyLymePie.)
11.08.2016 09:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.072
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 12444
Given 4389 thank(s) in 1487 post(s)
Beitrag #47
RE: Borreliose Infektion?
Wurde Dir denn nichts dazu gesagt ?? Ich würde die Medis einzeln einschleichen und erst wenn ich eines schon zwei bis drei Tage vertragen habe, das andere dazutun. Mino ist oft hart und macht Kreislaufprobleme. Bei mir hat es Herzrasen, hohen Puls und Blutdruck, konnte nicht mehr richtig sehen verursacht, als ich es ohne einschleichen genommen habe. Mino sollte nochmal speziell eingeschliichen werden.

Etwa so:
Tag 1.: 50 morgens
Tag 2: 50 morgens --50 Abends
Tag 3: 50 morgens- 50 Abends
Tag 4: 100 morgens--50 Abends
Tag 5: 100 morgens-- 50 Abends
Tag 6: 100 morgens ---100 Abends

Wenn es Schwierigkeiten gibt, kann man es langsamer machen, also auf einer Dosis länger bleiben. Ich brauchte zwei Wochen um auf die vollle Dosis zu kommen, dann hab ich es ganz gut vertragen. Bei Makroliden, wie Clari sollte eigentlich ein EKG vorher gemacht werden um festzustellen ob veränderungen auftreten. Kann die QT Zeiten verlängern. Wurde bei mir aber auch nicht gemacht. Hab das Makrolid Azi gut vertragen. Als es zu Anfang Probleme gab mit Puls und Blutdruck, habe ich mir ein Blutdruckgerät geholt um selbst überwachen zu können. Die QT-Zeiten sieht man da allerdings nicht.

Zur Reihenfolge kann ich sonst nicht viel sagen, da ich Quensyl nicht kenne. Vielleicht ist die vorgeschlagene von KeyLymePie nicht schlecht.

Sonst noch das allgemeine:
Bei Tetracyclinen,wie Mino nicht in die Sonne gehen und kein Calcium oder andere Mineralien (Magnesium, Eisen, Zink, Aluminium) drei Stunden vorher oder nachher zu sich nehmen. Also auch keine Milch oder Käse, manche Mineralwasser). Mineralien können die Resorption von Tetracyclinen im Darm bis zu 50 % mindern.
Den Darm mit mehrmals täglich, mindestens zwei mal, Probiotika (positive Darmbakterien, gibt es in der Apo rezeptfrei) schützen, um Durchfälle zu vermeiden. z.B. Omni Biotic 10AAD. Hat aber jeder eigene Vorlieben. Bei Deiner Dosierung empfehle ich sogar eher drei Mal. Omni floraN und Mutaflor sind gute Ergänzugen dazu. Es gibt aber noch viele andere Produkte. Das Ab tötet nicht nur die schlechten Bakterien, ein paar Gute (Darmbakterien besonders) bleiben als Kollateralschaden, meist auch mit auf der Strecke. Bei der Einnahme darauf achten, dass man einen Abstand von mind. 3 bis vier Stunden zu den Ab einhält(also vor -und nach-). Sonst werden die Bakterien vom Ab sofort vernichtet und man nimmt die teuren Sachen, ganz umsonst.
Vor der Einnahme des Ab am besten etwas essen und viel trinken hinterher, nicht direkt vor dem hinlegen einnehmen, also mindestens ca. zwei Stunden davor. Zum Schutz für Speiseröhre und Magen.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.08.2016 10:02 von borrärger.)
11.08.2016 09:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Simmelbert Offline
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: May 2016
Thanks: 3
Given 39 thank(s) in 19 post(s)
Beitrag #48
RE: Borreliose Infektion?
(11.08.2016 09:20)KeyLymePie schrieb:  Kannst auch jetzt schon anfangen. Zum Augenarzt wurdest du nur wegen dem Quensyl geschickt. Ich würde erstmal mit Minocyclin beginnen und das einschleichen um evtl. Nebenwirkungen zu minimieren. Danach mit Clari beginnen. Später kannst du dann auch Quensyl dazu nehmen, nachdem du beim Augenarzt warst.

Allerdings was soll bei so einer geringen Dosis von Quensyl passieren? Ich war auch nicht beim Augenarzt und habe es gut vertragen... Wieso eigentlich 42 Tage?

Minocyclin und Quensyl können glaube ich lichtempfindlich machen. Also vorsichtshalber Sonne meiden und evtl. hohen Sonnenschutz verwenden.

Danke für die Rückmeldung. 42 Tage = 6 Wochen :)

Also meinst du bei 200mg Quensyl pro Tag ist der Augenarzt Besuch eher optional :) ?
11.08.2016 13:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
KeyLymePie Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 788
Registriert seit: Jun 2015
Thanks: 345
Given 746 thank(s) in 396 post(s)
Beitrag #49
RE: Borreliose Infektion?
(11.08.2016 13:07)Simmelbert schrieb:  Danke für die Rückmeldung. 42 Tage = 6 Wochen :)

Also meinst du bei 200mg Quensyl pro Tag ist der Augenarzt Besuch eher optional :) ?

Ne geh da mal lieber hin. Termin haste ja schon.
11.08.2016 13:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Filenada Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.594
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 14246
Given 10300 thank(s) in 3211 post(s)
Beitrag #50
RE: Borreliose Infektion?
Ich würde den Beginn der Einnahme der verschiedenen Medikamente auch "staffeln". Allerdings noch später mit dem jeweils nächsten anfangen, als Borrärger geschrieben hat. In Sachen Nebenwirkungen sind die ersten 72 Stunden "von Interesse".
Und die Einschleichzeit von Mino würde ich noch ziehen, also verlängern.
Zum Augenarzt (hatte ich ja letztens schon geschrieben) würde ich auf jeden Fall. Auch wenn es bei vielen keine Probleme gab, es gibt auch die anderen, die dann die kleine Prozentzahl ausmachen... Und so biste auf der sicheren Seite.
Genauso wie mit'm Status quo in Sachen EKG. Denn nicht nur Clari kann einem in Herzensangelegenheiten dazwischenpfuschen, sondern auch Quensyl. Und wenn man ein Kandidat für sowas ist (was man ja im Normalfall vorher gar nicht weiß), dann sind zwei solcher Mittel natürlich nicht allzu günstig.

Vorschlag Einnahmeschema:
(morgens - mittags - abends)

1. Tag: Mino 0 - 0 - 50
2. Tag: Mino 0 - 0 - 50
3. Tag: Mino 50 - 0 - 50
4. Tag: Mino 50 - 0 - 50
5. Tag: Mino 50 - 0 - 100
6. Tag: Mino 50 - 0 - 100
7. Tag: Mino 100 - 0 - 100

8. Tag: Mino 100 - 0 - 100
9. Tag: Mino 100 - 0 - 100 + Clari 0 - 0 - 500
10. Tag: Mino 100 - 0 - 100 + Clari 0 - 0 - 500
11. Tag: Mino 100 - 0 - 100 + Clari 500 - 0 - 500
12. Tag: Mino 100 - 0 - 100 + Clari 500 - 0 - 500
13. Tag: Mino 100 - 0 - 100 + Clari 500 - 0 - 500 + Quensyl 200
14. Tag: Mino 100 - 0 - 100 + Clari 500 - 0 - 500 + Quensyl 200

usw.

Und wie Borrärger schon schrieb: Falls Mino zu heftig ist mit den Nebenwirkungen, bleib lieber einen Tag länger auf der jeweiligen Dosis oder geh notfalls auch einen Schritt zurück (Mino ist das einzige AB, mit dem man sowas machen kann), das ist besser, als die Therapie abzubrechen!
Manche nehmen auch gleich am ersten Tag die volle Dosis, aber aus meiner eigenen Erfahrung und der von etlichen SHG-Besuchern/Mitgliedern kann ich nur das Einschleichen empfehlen. Mich hat's damals voll aus den Latschen gehauen. Muß nicht, kann aber.
Zur Info: Mino gibt's auch in 50-mg-Tabletten; notfalls Rezept noch mal ändern lassen.

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
11.08.2016 17:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste