Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Therapie weiterführen oder beenden?
#1

Guten Morgen

Ich bin neu hier, stelle erstmal kurz meinen Fall vor.

Vor knapp einem Monat hatte ich eine Zecke, gott sei dank vorne am Knie und sehr gut sichtbar. Danach hatte ich 10d keine Beschwerden, bis sich dann eine Vergrösserung des Stiches zu einem Erythma migrans zeigte.

Ich habe die Therapie mit Doxycyclin bereits begonnen, als die Rötung noch 1.5cm breit war, 2 Tage später war sie 4cm breit... gute Entscheidung.

Habe nun noch Antibiotika diese Woche, dann waren es 25d 2x100mg.

Zuerst wollte mir die Ärztin nur 10d verschreiben, da habe ich ziemlich schnell interveniert & mir nochmals eine grössere Packung verschreiben lassen.
Hätte ich gewusst, dass die Gesellschaft für Borreliose wie auch die Zeckenliga (Schweiz) 400mg empfehlen, hätte ich das auch noch angepasst

Ich bin 82kg schwer, 200mg sind also 2.4mg/kg... suboptimal.
Will aber niemandem die Schuld geben, studier selber in jene Richtung und hab mich doch schon informiert auf mehreren Seite (Studie USA, Uni Vorlesung Vorlesung usw) nirgends stand was von 400mg, doch macht die gewichtsbezogene Therapie durchaus Sinn.

Jedoch ist das Erythmea ziemlich schnell abgeklungen, nur der eigentliche Biss ist immernoch sichtbar, wieder klein wie in den ersten 10 Tagen,
doch immernoch da.

Ebenfalls wurde bei mir weder Serologie gemacht noch den Spiegel des Antibiotikums gemessen.

Wie würdet ihr mit dieser Situation umgehen? Es bei denn 25 Tagen 2x100 belassen?
Nochmals eine neue Antibiose starten?

Symptome hatte ich eigentlich kaum, nur nach 10 Tagen kurz Fieber, war aber nach 2 Tagen Docycyclin bereits verschwunden. Seither symptomfrei

Lg. Smartass22
Zitieren
Thanks given by: Waldgeist , Polarbear


Nachrichten in diesem Thema
Therapie weiterführen oder beenden? - von smartass22 - 21.10.2016, 07:04
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von Regi - 21.10.2016, 07:32
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von smartass22 - 21.10.2016, 08:24
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von fischera - 21.10.2016, 10:47
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von smartass22 - 21.10.2016, 14:50
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von Filenada - 21.10.2016, 15:34
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von smartass22 - 21.10.2016, 20:16
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von anfang - 21.10.2016, 21:38
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von Regi - 22.10.2016, 04:55
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von smartass22 - 22.10.2016, 17:25
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von Regi - 22.10.2016, 17:46
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von smartass22 - 22.10.2016, 18:00
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von Regi - 23.10.2016, 18:14
RE: Therapie weiterführen oder beenden? - von Oolong - 23.10.2016, 19:09

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste