Presseerklärung OnLyme-Aktion.org zur Leitlinie Neuroborreliose
#1

http://neue-pressemitteilungen.de/neue-l...rce=email4

An der neuen Leitlinie zur Neuroborreliose haben verschiedene Organisationen, darunter auch das Aktionsbündnis gegen zeckenübertragene Infektionen Deutschland e. V., OnLyme-Aktion.org, seit mehr als drei Jahren mitgearbeitet und an den Fachkonferenzen teilgenommen. Aufgrund der völlig unzureichenden Studienlage in Europa sieht OnLyme-Aktion.org das Mehrheitsvotum für die Verabschiedung dieser Leitlinie jedoch sehr kritisch.

Aus diesem Grund hat OnLyme-Aktion.org eine Dissenserklärung zum Leitlinienreport eingereicht, der eine vereinsinterne Abstimmung vorausging.

Mit dieser Erklärung bringt OnLyme-Aktion.org deutlich zum Ausdruck, dass die S3-Leitlinie „Neuroborreliose“ von OnLyme-Aktion.org nicht mitgetragen wird.

Eine vereinsinterne Umfrage zeigt, dass 97 Prozent der OnLyme-Aktion.org-Mitglieder die „Ist-Situation“ für Patienten durch diese Leitlinie nicht verbessert sehen. Inwieweit die Leitlinie dem Wohle der Patienten dienen wird, wie sich Professor Sebastian Rauer hoffnungsvoll äußerte, bleibt fraglich. Alles Weitere auf unserer Webseite: Neuroborreliose: Neue Leitlinie bleibt umstritten – Dissenserklärung von OnLyme-Aktion.org und in unserer Pressemitteilung.

1. Vorsitzende
OnLyme-Aktion.org
Aktionsbündnis gegen zeckenübertragene Infektionen Deutschland e. V

email: vorstand@onlyme-aktion.org
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste