Antwort schreiben 
WDR Quarks -Fleischallergie verursacht durch Zecken-
Verfasser Nachricht
Petronella Offline
Senior Member
****

Beiträge: 449
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 5459
Given 3079 thank(s) in 410 post(s)
Beitrag #1
WDR Quarks -Fleischallergie verursacht durch Zecken-
WDR Quarks vom 16.04.2019

Sendung "Risiko Allergien: Wie können wir uns schützen?"

Auch ein interessanter Betrag zu -Fleischallergie verursacht durch Zecken-
(ab min. 10:00)


https://www1.wdr.de/mediathek/video/send...n-100.html

Gehört zu den Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
17.04.2019 10:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: fischera , ticks for free
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.421
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5036
Given 8780 thank(s) in 3513 post(s)
Beitrag #2
RE: WDR Quarks -Fleischallergie verursacht durch Zecken-
Zitat:Alpha-Gal klingt ein bisschen wie eine Superheldin, aber eigentlich ist es die Abkürzung für Galactose-alpha-1,3-Galactose. Es ist ein Zuckermolekül, das eine Fleischallergie auslösen kann.
...
Das Molekül wird durch die Amerikanische Waldlaus verbreitet, die zur Ordnung der Zecken zählt.
Aus:
https://www.nationalgeographic.de/tiere/...-ausloesen

Und wir wären nicht OnLyme wenn es nicht schon 2013 hier diskutiert wurde.
https://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=2566

Es deuten aber einige Hinweise darauf, dass es nicht unbedingt die amerikanische Waldlaus
braucht.

2018
Zitat:Während in den USA die Lone-Star-­Zecke für die Allergieform verantwortlich ist, sind dies in anderen Ländern Ixodes-Arten. Entsprechende Berichte gibt es aus Australien von Ixodes holocyclus und aus Europa (vor allem Schweden) von Ixodes ricinus, dem Gemeinen Holzbock. Auch in Deutschland, vor allem im Süden, kann es zu einem α-Gal-Syndrom kommen. Wie eine Untersuchung von Forschern um Professor Dr. Tilo Biedermann vom Münchner Klinikum rechts der Isar zeigt, ist eine entsprechende Sensibilisierung bei Waldarbeitern und Jägern sogar recht häufig: 35 Prozent der 300 untersuchten Probanden wiesen IgE-Antikörper gegen α-Gal auf. Das berichteten die Forscher 2017 im Fachjournal »Allergy« (DOI: 10.1111/all.13156). Laut Biedermann sind etwa 100 Fälle der Allergie aus Deutschland bekannt. Das Ausmaß der auftretenden Symptome scheint dem Experten zufolge von der verzehrten Fleischmenge und von der Anzahl der Zeckenstiche abzuhängen – je häufiger man gestochen wurde, desto größer ist das Risiko für eine Fleischallergie. /
Aus:
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/a...s-fleisch/
17.04.2019 11:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Petronella
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste