ILADS-Leitline 2014
#1

Zum Hintergrund: Die ILADS ist eine der beiden amerikanischen Gesellschaften, die parallel zu IDSA Behandlungsstrategien zu Borreliose entwickeln und verfechten.

In Deutschland spiegeln sich die IDSA-Behandlungsstrategien derzeit in den Leitlinien der DNG (Deutsche Neurologische Gesellschaft) und der DDG (Deutsche Dermatologische Gesellschaft) , die beide derzeit in Überarbeitung sind. Die Leitlinie der DBG (Deutsche Borreliose Gesellschaft) richtet sich dagegen an den ILADS-Leitlinien aus. (Sowohl die ILADS-Leitlinie als auch die Leitlinie der Deutschen Borreliosegesellschaft sind in der derzeit gültigen AWMF-Leitlinie "Kutane Lyme-Borreliose" mit konkreten Behandlungschemata im Anhang mit aufgeführt und dürfen in Deutschland Anwendung finden! )



Vor kurzem sind nun die Leitlinien der ILADS veröffentlicht worden. Sie zeichnen sich durch größere Flexibilität und vor allem durch die Öffnung für Patientenpräferenzen, Stichwort: informierte, gemeinsame Entscheidungsfindung aus. Das tut not, bei einer Erkrankung mit überaus schwacher Evidenz- bzw. Studienlage. Nichts Genaues weiß man und so ist für Patienten und Ärzte nur eine Leitlinie, die flexibel ist eine hilfreiche Handreichung.


.pdf ILADS-LL in deutscher Übersetzung.pdf Größe: 652,75 KB  Downloads: 100


http://www.borreliose-verschwiegene-epid...Cbersetzt/


Die Deutsche Neurologische Gesellschaft hat derzeit ein ähnliche Evidenzprüfung über das Cochrane Institut in Auftrag gegeben, auf die Ergebnisse darf man gespannt sein.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
#2

Das sollte der Leser im Hinterkopf haben, finde ich.
Aus 2012.
Zitat:Die US-Studien, auf die sich die IDSA beziehen sind nicht ohne Weiteres auf europäische Verhältnisse übertragbar. Dennoch beeinflussen sie in hohem Maße die Diagnose und Therapie der Borreliosepatienten in unserem Land
Aus:
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=720
Danke für die Übersetzung.
Zitieren
Thanks given by: Katie Alba , Filenada , Amelie 46 , Amrei , Leon , anfang
#3

Ich möchte einmal unterstellen, es lohnt sich sehr, die von Urmel in #1 verlinkte Übersetzung der ILADS zu lesen. Ich fand bemerkenswertes. Was ich in einer gerichtlichen Auseinandersetzung einfließen lassen kann.
Schönes Wochenende
Etwas Hintergrund aus 2011
http://www.dr-hopf-seidel.de/mediapool/8..._ILADS.pdf
Zitieren
Thanks given by: Regi , Leon , anfang , Katie Alba , urmel57 , Squirrel4
#4

Fand ich erst heute, an der Stelle: (siehe auch #1 )
Zitat:Die IDSA Leitlinien zu Lyme-Borreliose wurden von den meisten etablierten europäischen
Organisationen übernommen.
The IDSA guidelines on Lyme disease have been adopted by most of the established European
organizations.
„Bitte bedenken Sie aber. Die IDSA Leitlinien sind nur gedacht als „Startrampe“ für Impfstoffe.
Deshalb wurden sie konstruiert. Es gibt keinen anderen Grund“.
Quelle: Sat, Aug 10, 2013 at 11:33
PM, Lynn Shepler.
„Keep in mind that the IDSA guidelines are simply a launching pad for vaccines. That is why they
were constructed. No other reason”. Source: Sat, Aug 10, 2013 at 11:33 PM, by Lynn Shepler.
Die IDSA-Leitlinien stehen in Kollision zu den Erfahrungen aus der ambulanten ärztlichen Praxis (sog.
LLD = Lyme literate Doctors, ILADS, DBG).
The IDSA guidelines are in conflict with the experience of the physician-patient practice (so-called
LLD = Lyme literate Doctors, ILADS, DBG).
Aus, S.1:
http://www.erlebnishaft.de/pro_contra.pdf
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste