Antwort schreiben 
Petition: chronische Borreliose
Verfasser Nachricht
mari Offline
Senior Member
****

Beiträge: 713
Registriert seit: Mar 2017
Thanks: 464
Given 374 thank(s) in 225 post(s)
Beitrag #81
RE: Petition: chronische Borreliose
@ Filenada:

Du irrst dich bzgl. der Bürokratie in der Provinz - zumindest mal hier im Westen/Südwesten. Leider hab ich jetzt die Zeit nicht für einen "plakativen" Bericht...

Lieben Gruß dir trotzdem - und sei sicher: WIR ALLE GEBEN UNSER BESTES.

Mari
18.11.2019 20:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Filenada Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.898
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 14756
Given 10805 thank(s) in 3368 post(s)
Beitrag #82
RE: Petition: chronische Borreliose
(18.11.2019 20:37)mari schrieb:  Leider hab ich jetzt die Zeit nicht für einen "plakativen" Bericht...

Brauchste auch nicht dafür aufwenden, es ging in meinem Kommentar nur darum, daß es in Berlin nicht einfacher ist.

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
19.11.2019 06:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mari Offline
Senior Member
****

Beiträge: 713
Registriert seit: Mar 2017
Thanks: 464
Given 374 thank(s) in 225 post(s)
Beitrag #83
RE: Petition: chronische Borreliose
Nur mal so @ alle:

*grinst* Man munkelt in Insider-Kreisen, dass Elke eine der Grünen-Abgeordneten zwei Tage vor der Eingabe der betreffenden Abgeordneten nochmals per Twitter "nervte" (und auch schon Jahre zuvor überall hin schrieb).

Ob steter Tropfen wohl wirklich den Stein höhlt? *grinst*

Was unsere "Gegenseite" kann, können wir auch. Die haben zwar "weiße Kittel" und Titel und Geld - aber wir sind ihnen zahlenmäßig überlegen. Und die nächsten Wahlen rücken näher.

Außerdem schrieb ich eben auch mal wieder "... aus gegebenem Anlass..." meine Krankenkasse an.

Carpe diem.
19.11.2019 11:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 6.155
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5262
Given 9183 thank(s) in 3693 post(s)
Beitrag #84
RE: Petition: chronische Borreliose
In Anlehnung an #78
Meine Stadt in der ich lebe ist viel kleiner als z.B. Berlin Tempelhof.
Ich war 3 mal in meinen Leben in Berlin und verliebte mich in diese Stadt der 1000 Gesichter der vielfältigen Menschen usw. Von der Größe
https://www.citypopulation.de/de/germany/berlin/admin/

So wurden in 2 Städten ca. 400 Menschen erreicht. (die SHG gibt es nicht mehr)
https://regionalbraunschweig.de/borrelio...entarfilm/

Petitionen sind glaube ich in unsere Angelegenheit der falsche Weg. Welche Fachleute werden denn als "Gutachter" da befragt?
Das kann man sehr gut sehen im Report des wissenschaftlichen Dienstes der Bundesregierung.
(Link vor einigen Tagen eingestellt)
Mal angenommen 200 000 Unterschriften erhält eine Petition. Hätte das z.Z. wirklich Auswirkungen?
Solche Ignoranz mach mich noch kränker.
https://www.klimareporter.de/deutschland...ist-vorbei
https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Arz...l&pageNo=0
- Bis zu 20.000 Tote durch Krankenhausinfektionen -
https://www.tagesschau.de/inland/infektionen-101.html
Was passiert, trotz dieser schlimmen Erkenntnisse?

Natürlich muss das Thema Borreliose immer wieder die Öffentlichkeit erreichen.
Ich bin zur Zeit auch ein wenig ratlos was man tun kann um sozusagen manchen Menschen die Pistole auf die Brust zu setzen. Sie zum Forschen zu bewegen, zu zwingen.

Zitat:Eines Tages wird der jetzt gängige Umgang mit chronischer Lyme-Borreliose als eine der schändlichsten Episoden von Verleugnung in der Geschichte der Medizin angesehen werden müssen.
Quelle: Zitat von Dr. Kenneth Bruce Liegner MD und PC (verfügt über 33 Jahre Erfahrung und Praxis für Innere Medizin und Intensivmedizin)

Es ist ein Thema, auf vielen Ebenen.
Die Negierung der Problematik verstehe ich nicht.
Lobbyismus fällt mir ein, wie kann es sein das vieles angezweifelt wird und dann als Ergebnis folgendes genannt wird.
- Die CDC hat den Begriff Post Lyme Syndrom durch Lyme‐Borreliose ‐Syndrom‐nach‐Behandlung (PTLDS) ersetzt -

Seite 14
file:///home/internet/Downloads/Das%20Beste%20aus%20dem%20Jahr%202014.pdf

Wie kann man das steigern?
Zitat:03. Juli 2017
Borreliose - Untersuchung der UN-Menschenrechtskommission?
Internationale Untersuchung wg. Menschenrechtsverletzungen bei Patienten mit Rückfallfieber und Lyme-Borreliose
Aus und mehr
https://www.borreliose-verschwiegene-epi...ommission/

Vielleicht so, vor der Tagesschau?
https://www.ard-werbung.de/faq/wie-viel-...v-werbung/
Das könnte das Drehbuch sein.
(2. Seite 1. Satz! eine sehr zutreffende Aussage, wie ich finde)
https://onlyme-aktion.org/wp-content/upl...ritten.pdf

Nicht jeder Frosch ist ein Prinz, aber
https://vs-material.wegerer.at/deutsch/d...hmilch.htm

https://www.book2look.com/book/9783426787946
https://www.plant-for-the-planet.org/de/...schokolade
https://www.borreliose-verschwiegene-epidemie.de/hier-geht-s-zum-alten-blog/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.11.2019 13:27 von fischera.)
19.11.2019 13:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: magihe
Boembel Offline
Senior Member
****

Beiträge: 357
Registriert seit: Jan 2017
Thanks: 417
Given 409 thank(s) in 192 post(s)
Beitrag #85
RE: Petition: chronische Borreliose
Update von Elke's Petition:

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/150/1915089.pdf
19.11.2019 22:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.618
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 1060
Given 6102 thank(s) in 2549 post(s)
Beitrag #86
RE: Petition: chronische Borreliose
(19.11.2019 22:15)Boembel schrieb:  Update von Elke's Petition:
Das dürfte nichts mit der Petition zu tun haben, zumindest sehe ich da nichts von einer chronischen Borreliose.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
19.11.2019 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dieter Offline
Junior Member
**

Beiträge: 34
Registriert seit: Sep 2019
Thanks: 0
Given 4 thank(s) in 4 post(s)
Beitrag #87
RE: Petition: chronische Borreliose
(13.11.2019 23:02)Towanda schrieb:  Ich frage mal ganz keck so in den Raum: interessiert sich eigentlich jemand für diese Petition?
Mir scheint das Interesse nicht so hoch, da wenig Resonanz.
Ziemlich schade und eine verpasste Chance. ?

Es geht doch bestimmt nicht um Interesse,es gibt bestimmt mehrere 100tausende borreliosekranker,die leider nicht ständig im Netz sind,wäre die Petition in der gesamten Bevölkerung bekannt,würden wahrscheinlich alle die schon borreliose hatten,und welche sie noch haben, und bekannte von denjenigen unterschreiben,leider ist die krankheit borreliose wenig bekannt,die Fsme ist wesentlich bekannter,und da wissen die meisten das es eine Impfung gibt,das ist kein Witz,ich habe eine Aok Mitarbeiterin bezüglich XXX hyperthermie gesprochen,da meinte sie es hätte doch eine impfung gegen borreliose gegeben,,was soll man zu sowas sagen,und in der Bevölkerung ist das noch viel weniger bekannt, bzw. Wird es oft verwechselt,eine ältere Dame die ich flüchtig kenne,hat mich kürzlich gefragt wies mir geht,daraufhin antwortete ich ,nicht gut, und sagte ich hätte borreliose,sie sagte dann hast du Hirnhautentzündung gehabt, ich sagte,nein Hirnhautentzündung ist FSME , natürlich habe ich auch mit anderen Leuten gesprochen die borreliose kennen und wissen das es keine Impfung gibt,aber sehr unwissend sind was die krankheit mit einem anstellt



Edit:
Bitte keine namentliche Nennung von behandelnden Kliniken!
Zur Erinnerung hier noch einmal unsere Forumregeln und die besonderen Hinweise zum Austausch zu Ärzten, Kliniken, Therapeuten usw.
Gruß Moderator
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.11.2019 04:59 von Il Moderator lI.)
20.11.2019 00:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Towanda
mari Offline
Senior Member
****

Beiträge: 713
Registriert seit: Mar 2017
Thanks: 464
Given 374 thank(s) in 225 post(s)
Beitrag #88
RE: Petition: chronische Borreliose
@ Markus wegen #86:

Boembels Post in #85 könnte durchaus etwas mit Elkes Initiative zu tun haben! Denn genau das meinte ich mit meinem Beitrag in # 83:

"Man munkelt in Insider-Kreisen, dass Elke eine der Grünen-Abgeordneten zwei Tage vor der Eingabe der betreffenden Abgeordneten nochmals per Twitter "nervte" (und auch schon Jahre zuvor überall hin schrieb)."
20.11.2019 06:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Towanda Offline
Senior Member
****

Beiträge: 440
Registriert seit: Apr 2019
Thanks: 310
Given 478 thank(s) in 178 post(s)
Beitrag #89
RE: Petition: chronische Borreliose
@Dieter

Ja, bin ganz deiner Meinung. Deswegen sag ich ja. Die Petition ist wichtig wegen der Aufmerksamkeit. Die meisten Menschen wissen nichts über die Auswirkungen von Borreliose und oder glauben den Märchen von Patrick Hünerfeld im SWR. Dort werden Prof. R. aus Freiburg und Fr. Prof. H. aus München als Koryphäen auf dem Gebiet der Borreliose genannt. Und diese hätte die moderne Medizin ja mittlerweile „ganz gut im Griff“. Und solch ein Bericht gewinnt dann noch einen Preis. Klar, dass Otto Normalverbraucher dass dann auch glaubt. Ätzend.

Imagine a world where people with Lyme disease are diagnosed and treated correctly and go back to living their lives!
Chronic Lyme disease is real, it’s painful, scary and no one
can tell you if you’ll get better, die or somewhere in between.

Ärzte Strategie bei Borreliose:
„Delay, deny and hope you die“
20.11.2019 12:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Amandin
Towanda Offline
Senior Member
****

Beiträge: 440
Registriert seit: Apr 2019
Thanks: 310
Given 478 thank(s) in 178 post(s)
Beitrag #90
RE: Petition: chronische Borreliose
(20.11.2019 12:11)Towanda schrieb:  @Dieter

Ja, bin ganz deiner Meinung. Deswegen sag ich ja. Die Petition ist wichtig wegen der Aufmerksamkeit. Die meisten Menschen wissen nichts über die Auswirkungen von Borreliose und oder glauben den Märchen von Patrick Hünerfeld im SWR. Dort werden Prof. R. aus Freiburg und Fr. Prof. H. aus München als Koryphäen auf dem Gebiet der Borreliose genannt. Und diese hätte die moderne Medizin ja mittlerweile „ganz gut im Griff“. Und solch ein Bericht gewinnt dann noch einen Preis. Klar, dass Otto Normalverbraucher dass dann auch glaubt und denkt alles kein Problem, alles in Ordnung. Ätzend.
Vielleicht sollte man mal Werbung für die Tatsache in einer grossen Tageszeitung schalten oder in einem Wochenmagazin. Was kostet sowas wohl?

Imagine a world where people with Lyme disease are diagnosed and treated correctly and go back to living their lives!
Chronic Lyme disease is real, it’s painful, scary and no one
can tell you if you’ll get better, die or somewhere in between.

Ärzte Strategie bei Borreliose:
„Delay, deny and hope you die“
20.11.2019 12:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste