Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: [geteilt] Disulfiram bei PTLDS-Erfahrungen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41
Wie Niko schreibt, wurde eine Kombi eingesetzt.

Der Entdecker vom DSF rät zur alleinigen Einnahme der Substanz.

Doch einige Ärzte kombinieren es mit AB, oder anderen Medis, wenn Co- Infekte vorliegen.
Auch erfolgen die Therapien hintereinander, das machen die Spezi verschieden.
Hallo,
ich habe bisher kein Disulfiram eingenommen, da ich ohnehin schon geschädigte Nerven habe, also ständiges Brennen in den Beinen.Ich vermute, dass die vielen Antibiotika-Kombis schuld sind, insbesondere aber auch Flourchinolone, Metronidazol und Tinidazol. Ich wäre dankbar für einen Tipp, was man gegen diese Nervenschmerzen tun kann oder wie man Nervenschäden wieder heilt.
@ Andrea1
was Du beschreibst geht ja in diese Richtung, ich hoffe es hilft Dir, der Sache auf die Spur zu kommen.
Woran Sie eine Polyneuropathie erkennen | Apotheken Umschau (apotheken-umschau.de)

Gruß fischera
Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe schon Messungen durchführen lassen, aber keinen krankhaften Befund erhalten.Ich hoffe, dass es auf Dauer sich bessert.
Ich weiß nicht, ob der Link hier schon geteilt wurde. Es ist eine Veröffentlichung von Dr. Klemann über DSF:
https://www.dr-w-klemann.de/htmldocs/neu...heiten.php
Ich finde, die Nebenwirkungen sind noch ohne. Da ich schon Fusskribbeln habe, hätte ich Bedenken, dies einzunehmen.

LG Chance
(29.01.2021, 17:13)Zuversichtliche schrieb: [ -> ]Hat jemand damit auch Herzstolpern reduzieren können?

Das frage ich schon länger, eigentlich müßte es auch gegen Borre- bedingte HRS dann helfen !

Auf der anderen Seite weiß ich garnicht, ob DSF dann nicht sogar kontraindiziert ist, bzw. HRS verstärken kann ?
Ich gelte laut Kardiologen als strukturell herzgesund, doch habe ich auf die Frage bisher keine Antwort bekommen.

Unglaublich alles !

 
Hallo zusammen, bin nach langer Zeit mal wieder im Forum. Meine Beschwerden sind vor allem Polyneuropathie oder Fibromyalgie, Muskel-Schmerzen vor allem in Beinen bei etwas kühleren Temperaturen unter 22 Grad. Dabei gefühlte Stiche oder einschiessende Schmerzen, manchmal komme ich kaum die Treppe rauf oder runter. Habe vor 1,5 Jahren Disulfiram 3 Monate genommen. Hat ein bisschen was gebracht während der Einnahme von mittlere bis höchster Dosis. Nach ca. 2 Monaten gravierende Nebenwirkungen. Bauchschmerzen und niedriger Blutdruck. Nach dem Absetzen keine Wirkung mehr. Meine Erfahrung: wirkt nicht, ausser dass man 4 Monate kein Alk trinkt.....??
Es ist wie bei allen Therapien wie AB auch, bei manchen wirkt es super, bei anderen wenig bis garnicht.

Es liegt auch an den vorhandenen Erregern, gegen alle hilft es nicht, z.B. Bart.
Mein Spezi weiss auch nicht so richtig weiter mit AB. Hat schon Disulfiram einige Male angesprochen, ich habe immer noch nein gesagt. Aber mit AB ist es auch nicht optimal. Habe auch 16 Tage mal abgesetzt, da kamen die Symptome stärker zurück. Mit Ab wird es sehr langsam schlechter. Ich kann aber nicht immer AB nehmen. Ich habe auch mit Kribbeln am rechten Fuss unten und an der rechten Hand zu tun. Deshalb traue ich mich nicht mit DSF anzufangen.
Habe auch noch keinen positiven Beitrag hier gelesen.
Allerdings ist ja XXX ein guter Spezialist XXX.
Weiss nicht mehr so richtig weiter




Edit:
Bitte keine namentliche Nennung von behandelnden Ärzten!
Zur Erinnerung hier noch einmal unsere Forumregeln und die besonderen Hinweise zum Austausch zu Ärzten, Kliniken, Therapeuten usw.
Gruß Moderator
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41